20171024 Kreiskonferenz

Einladung zur 1. Kreiskonferenz der AfD Dresden

Am 4. November 2017 ab 10 Uhr im „Sonntagskind“ Seydaer Straße 6

Liebe Mitglieder und Förderer,

es ist viel passiert. Nach unserem großartigen Einsatz im Wahlkampf, der uns zumindest in Sachsen, in Dresden und Umgebung geradezu sensationelle Ergebnisse verschafft hat, haben uns manche vor lauter Schreck verlassen. Unserer Landesvorstand hat sich halbiert. So braucht die sächsische AfD nun eine neue Mannschaft, die sich uneingeschränkt mit unseren Themen und Zielen identifiziert.

Das geht nicht ohne unsere Mitsprache und Willensbildung. Nicht in Hinterzimmern, sondern mit allen Mitgliedern im “Sonntagskind“. Strukturiert und transparent wollen wir mit allen ins Gespräch kommen, denen die Idee der Alternative für Deutschland immer noch eine Sache des Herzens und des Verstandes ist.

Zum Ablauf: Es gibt keine klassische Tagesordnung. Nach der Begrüßung beginnt eine kurze, offene Runde zu den zu besprechenden Themen und Erwartungen. Ein Moderator sammelt diese Impulse und bildet daraus vier bis fünf Themen- und Arbeitsgruppen. Diese diskutieren ihren jeweiligen Bereich, fassen die Ergebnisse in einem Bericht zusammen, der von einem Berichterstatter dem ganzen Plenum vorgetragen wird. Daraus ergibt sich dann eine offene Debatte der Ergebnisse.

Hier einige thematische Anhaltspunkte:

∎ Was verbindet uns, wofür kämpft und steht die AfD?

∎ Wo liegen unsere Kernzielgruppen, was wird von uns erwartet?

∎ Was macht uns stark und was schwächt uns?

∎ Wer, was, wie und wo? Wie machen wir mit einem Kessel Buntes eine vernünftige Personalpolitik?

∎ Wie werden wir von Outsidern zu einer relevanten und respektierten politischen Kraft?

∎ Wie sieht unsere Bündnispolitik mit anderen gesellschaftlichen Akteuren aus?

∎ Wie erwehren wir uns der korrumpierenden Macht des Geldes (400 Mio. € für unsere Bundestagsfraktion und die -abgeordneten)?

∎ Wie organisieren wir unsere mittelfristigen Arbeitsschwerpunkte (Kommunal-, Landes-, und Europawahlen)?

In diesem Sinne hoffen wir auf eine lebendige, rege Beteiligung aller Mitglieder.

Der Vorstand des AfD-Kreisverbands Dresden