20170819 Bystron und Willms

Der Frühschoppen am 18. August in Radeberg kann als voller Erfolg gewertet werden. Der Saal im Lindenhof war voll besetzt, die Stühle waren „aus“, einige Interessenten mussten die ganze Zeit stehen oder setzten sich raus auf die Terrasse. Petr Bystron in bester Form, die Gäste angereist bis aus Heidenau, Dresden, Bautzen (natürlich die Masse aus Radeberg und Umgebung). Mit Tino Chrupalla hatten wir den Görlitzer Direktkandidaten vor Ort, Karsten Hilse, der Bautzener Kandidat, war auch zugegen.

Als Schwerpunkt der Veranstaltung kann man wohl die Feststellung bezeichnen, dass die CDU eine völlige Abkehr von jeder auch nur halbwegs als konservativ bezeichenbaren Politik genommen hat. Dies unter Merkels Herrschaft. Welche Agenda Merkel verfolgt, kann man auch aus ihrer Herkunft und ihrem Lebenslauf in der DDR entnehmen. Letztlich ist die CDU zum Vollstrecker der neu-linken Agenda „no borders, no nations“ verkommen und setzt diese zerstörerische Utopie in einer Geschwindigkeit um, die die alten 68er blass aussehen lässt. Petr Bystron kann man zurecht als Experten aus eigener Erfahrung in dieser Hinsicht bezeichnen, flohen seine Eltern mit ihm doch zu kommunistischen Zeiten aus der Tschechoslowakei in die Bundesrepublik. Heute erlebt er die gleichen Mechanismen der Meinungsunterdrückung, Zensur und staatlichen Repression in unserem sich selbst als rechtsstaatlich bezeichnenden Deutschland WIEDER aufs Neue! Beobachtung durch den Verfassungsschutz aufgrund zweier Sätze zur Identitären Bewegung sowie Hausdurchsuchung mit Beschlagnahme von Datenträgern aufgrund eines Facebook-Postes und dem Spruch „Die Nazis sind schon wieder da, sie nennen sich jetzt Antifa!“ rechtfertigen angeblich solche Maßnahmen.

Dagegen versetzen im Vergleich dazu religiös motivierte Anschläge von moslemischer Seite sowie Krawalle auf Bürgerkriegsniveau sowie Bombenzündungen wie in Dresden-Neustadt die deutschen Ermittlungsbehörden regelmäßig nur in Erstaunen und Ratlosigkeit, siehe die Bombenzündung in Dresden-Neustadt oder die wiederholten Massenschlägereien illegaler Migranten im gleichen Stadtteil.

Viele Fragen und Meinungsbeiträge rundeten die Veranstaltung ab. Zum Schluss noch Hinweise auf die kommenden zwei größeren Veranstaltungen:

— Am Montag, dem 21. August. auf dem Dresdner Neumarkt – der Wahlkampfauftakt mit Jens Maier, mir und nochmals die Gelegenheit, den bayerischen Landesvorsitzenden der AfD erleben zu können.

— Heute Abend schon geht es ans Umplakatieren für den Vortrag am Dienstag, 29. August im Pilsfass Radeberg, den ich Euch auch nochmals ans Herz legen will. Die vielen doch recht tiefschürfenden Fragen gestern zeigen, dass echte Antworten gesucht werden. Mit Peter Boehringer haben wir einen international bekannten Experten zu den Themen Eurorettung, Schulden-EU, drohendem Bargeldverbot, deutsches Staatsgold sowie allgemein wirtschaftlicher Themen zu Gast. Daneben ist er bekennender streitbarer Libertärer (nach der Schule von Roland Baader) und gleichzeitig Vollblutpatriot – das eine bedingt heutzutage zwingend das andere!

Anka Willms