r7 Grundsätze

Infantilitätssyndrom

Von Jürgen Fritz

Diejenigen, die meinen, die ganze Problematik in Merkel hineinprojizieren zu müssen und ständig von gefälschten Wahlen faseln, sind genau so wie die infantilen Gutmenschen das eigentliche Problem und die Krankheit unserer Gesellschaft (Infantilitätssyndrom). Auch dahinter steckt die Unfähigkeit, sich selbst kritisch und wahrhaftig zu hinterfragen und zu erkennen, dass bei einem selbst etwas nicht in Ordnung ist. In einer Demokratie bekommt jedes Volk genau die Regierung, die es verdient. Das eigentliche Problem ist also weder Merkel (eine grenzenlose Opportunistin ohne jegliche geistige Führungsqualitäten, die sich immer am Willen der Masse orientiert) noch Maas und auch nicht die SPD oder die Linkspartei oder die Grünen, sondern das Volk selbst. Solange das nicht erkannt wird, wird sich nichts grundlegend ändern.

Jürgen Fritz ist Philosoph, Erziehungswissenschaftler und Finanzmathematiker. Er schreibt als freier Autor politische Beiträge und philosophische Essays auf seinem Blog juergenfritz.com sowie u. a. für Epoch Times, The European und Philosophia perennis.
Mit freundlicher Genehmigung des Autors.