Dr. Harald Glocker zum  ersten Vorsitzenden gewählt.

Am Freitagabend (11.10.) hat sich der AfD-Kreisverband Dresden satzungsgemäß konstituiert. Auf der Mitgliederversammlung im Dresdner Restaurant „Zum Schießhaus“  wurde Dr. Harald Glocker (56) mit 36 von 39 abgegebenen Stimmen zum ersten Kreisvorsitzenden gewählt.

Herr Glocker bedankte sich für dieses überzeugende Vertrauensvotum und nutzte die Gelegenheit, sich  bei den Wählern der AfD für das herausragende Bundestags-Wahlergebnis in Dresden von über 7 % zu bedanken. Das sei für ihn ein Ansporn, die anstehenden Europa-, Landtags-und Kommunal-wahlen  selbstbewusst und voller Zuversicht vorzubereiten.

„Wir wollen uns dafür einsetzen, dass unsere besseren, alternativen Lösungsansätze für den Bürger auch vor Ort und der Region klar erkennbar werden. Neben den europaorientierten Themenbereichen möchten wir wichtige Verbesserungen z.Bsp. in der Bildungs- und Energiepolitk durchsetzen. Dafür wollen wir vom Wähler ein deutliches Mandat erhalten.“

Als studierter Betriebswirt ist Dr. Glocker seit 25 Jahren im Banken- und Finanzbereich tätig, u.a. als Geschäftsführer der ABN AMRO Bank Gruppe in Frankfurt am Main. Seit 1998 lebt er mit seiner Familie in Dresden und ist derzeit Gesellschafter eines internationalen Finanzdienstleistungs-unternehmens.

Zum Schatzmeister wurde der Personalberater Hans-Heiner Kruepper (64) und zu Vorständen die Grafik-Designerin Karin Wilke, der Produktmanager Marco Dittrich (26), der Student Carlos Lozano Fernandez (24), der Kriminalbeamte Achim Langert (54), der selbstständige Umweltgutachter Jürgen Schulz (51) und der Geschäftsführer Jörg Urban (49),  gewählt.

Programmarbeit im Vordergrund

Der Kreisverband wird jetzt unverzüglich beginnen, die Themen für die nächsten Wahlen zu identifizieren. Neben der Euro- Finanzpolitik bewegen die Bürger vor allem die steigenden Kosten der Energieversorgung,  der spürbare Abbau von Kultur und Bildung sowie die Defizite bei der Inneren Sicherheit. „Dazu werden wir mit insgesamt sechs Mitgliedern aktiv in der sächsischen Programmkommission der AfD mitarbeiten, die ihre Arbeit unverzüglich  aufnimmt,“ erklärt Glocker.  „Unser Anspruch ist es, die für viele Bürger klar erkennbaren Defizite z.Bsp. im Bildungswesen oder im Bereich der Inneren Sicherheit offen anzusprechen und pragmatische, politisch umsetzbare Konzepte zu entwickeln.“

Der Kreisverband trifft sich aller 14 Tage und nach gesonderter Einladung.  Interessenten sind uns herzlich willkommen.

Für Rückfragen:

Dr. Harald Glocker

Vorsitzender des Vorstandes

Mob: 0162 2955298

 

Der AfD‐Kreisverband Dresden wurde am 11.10. 2013 gegründet und hat derzeit 95 Mitglieder. Kreisvorsitzender ist der Betriebswirt Dr. Harald Glocker (56). Die AfD fordert eine geordnete Auflösung des Euro‐Währungsgebiets mit einer Wiedereinführung nationaler Währungen bzw. kleinerer, stabilerer Währungsverbünde, mehr direkte Demokratie, einheitliche Bildungsstandards, ein bezahlbares Energiekonzept sowie eine Neuordnung des Einwanderungsrechts nach kanadischem Vorbild. Außerdem tritt sie für neue Konzepte in der aktiven und passiven Steuerpolitik sowie der Altersvorsorge ein.