r3 Mein Standpunkt

Über den Umgang mit Gästen

Von Reinhard Günzel

Gäste sind für gewöhnlich willkommen. Sie bieten Unterhaltung, wir lernen aus dem Gespräch mit ihnen Neues hinzu, sehen die Welt danach vielleicht auch mit anderen Augen und, auch wenn wir es gern und reichlich tun, man muß sie ja nicht allzu lange bewirten. Schließlich gehen Sie wieder.

Unbekannte und ungeladene Gäste, die möglicherweise ihren Namen nicht nennen wollen, werden die wenigsten unter uns in ihre Wohnung bitten.

Tritt jemand die Tür ein, um in die Wohnung zu gelangen und schlägt dabei auf diejenigen ein, die ihn daran hindern wollen, rufen wir in Deutschland die Polizei, schließlich leben wir in einem Rechtsstaat. Die kommt dann auch, manchmal früher, manchmal nicht so früh, führt Handschellen, Pfefferspray und eine Pistole mit sich und macht, sollte die Situation es erfordern, davon auch Gebrauch.

Dr. Reinhard Günzel ist Vorsitzender des Kreisverbands Dresden.