KOLUMNE Reinhard Günzel

Alternativer Sarkasmus zum Tage (1)

Multikriminelles Lebensgefühl

Von Ober-Beatle John Lennon – ich oute mich hier mal als Fan vom ersten Song an –, Popstar und begnadeter Musiker, der sich auch in die Politik einmischte, ist folgendes Zitat überliefert: „Unsere Gesellschaft wird von Verrückten geführt, für verrückte Ziele“.

Das hat, mit Blick auf Deutschland heute, auch nach über 40 Jahren nichts an Aktualität eingebüßt. Nein, es wurde noch eins draufgesetzt, indem diese Ziele für alternativlos erklärt wurden. Derart jeglicher Kritik enthoben schickt sich Deutschland unter Führung der immerwährenden Kanzlerin an, Europa, die Welt und das Klima zu retten. Aber auch wir schon länger hier lebenden Menschen werden nicht zurückgelassen. Man hat uns keinesfalls vergessen. Unermüdlich arbeitet unsere Regierung an der immer besseren Befriedigung der Bedürfnisse unserer Werktätigen …

… halt, falsche Zeile, das war Honecker auf dem VIII. Parteitag der SED, geht schon rein ökologisch nicht, Gleichheit der Lebensverhältnisse, wie auch immer, ist ja auch ganz schön. Und Schluß mit den Hypotheken der deutschen Geschichte, die wird der europäische Superstaat nach Vergemeinschaftung der Sozialsysteme zu Zwangshypotheken auf unsere Immobilien umwandeln, zur Rettung des hoffnungslos gescheiterten Euro.

Ist es Wahnsinn, so hat es doch Methode, aber für heute will ich es an dieser Stelle mal genug sein lassen, oder besser nicht? Fehlt noch was, so in der Art von Umvolkung und multikriminellem Lebensgefühl? Findet zwar statt, ist als Ziel aber nicht offiziell verkündet, also geheim. Und als wackere Christen halten wir es ohnehin mit dem Althergebrachten und der Bibel: Unser Kampf gilt nicht den Menschen, sondern den Mächten der Finsternis und des Bösen, die unsere Freiheit bedrohen und uns in die Hölle der Knechtschaft ziehen.

Liebe Besucher und Leser unserer Webseite, an dieser Stelle werde ich mich künftig in loser Folge über den täglichen Wahnsinn auslassen. An Stoff wird es nicht mangeln. Aber in der Politik gibt es immer eine Alternative für Deutschland, Gott sei Dank.

Ihr
Dr. Reinhard Günzel

Dr. Reinhard Günzel ist Vorsitzender des AfD-Kreisverbands Dresden.