r3 Mein Standpunkt

Alles ist besser als Merkel

Von Maximilian Krah

Angela Merkel will weitere vier Jahre als Kanzlerin regieren. Für dieses Ziel ist sie bereit, alles zu opfern, zunächst ihre eigene Partei. Der von ihr ausgehandelte Koalitionsvertrag kommt der SPD so weit entgegen, dass Friedrich Merz – der einzige, der die CDU noch einmal reanimieren könnte – zutreffend feststellte: »Wenn die CDU diese Demütigung auch noch hinnimmt, dann hat sie sich selbst aufgegeben.«

Hat sie. Nach 18 Jahren Merkel als CDU-Vorsitzende, davon 12 als Kanzlerin, ist in der CDU jeder weggebissen, der über Charakter, Verstand oder auch nur einen eigenen Willen verfügt. Sie hat aus der Sammlungspartei des deutschen Bürgertums einen Verein von drittklassigen Duckmäusern gemacht.
Um die CDU ist es nicht schade, aber um Deutschland, das sie ruiniert. Sie hat die Fundamente unseres Landes erodiert: das Staatsvolk durch Masseneinwanderung, den Rechtsstaat durch Ignoranz, den Wohlstand durch Euro-»Rettung« und Energiewende. Und sie will ihr zerstörerisches Werk unbeeindruckt vollenden.

Alles ist besser als Merkel! Ich würde lieber von 50 willkürlich aus dem Telefonbuch ausgewählten Bürgern regiert werden als von dieser antideutschen, ideologisch verbohrten, bösen, alten Frau. Selbst Sahra Wagenknecht hätte nie die Grenzen geöffnet und die deutschen Ersparnisse zur Finanzierung der Staatsverschuldung der EU-Mittelmeerstaaten verpfändet. Noch schlechter als von Merkel kann Deutschland gar nicht regiert werden. Sie muss weg, erst dann kann es besser werden. Wer hat den Mut, zum politischen Helden zu werden?

Dr. Maximilian Krah ist Rechtsanwalt und ehemaliges Mitglied der CDU. Seit 2016 engagiert er sich im AfD-Kreisverband Dresden.
Quelle: Deutschland-Kurier vom 20. Februar 2018
Deutschland-Kurier: LINK