News

Jan Zwerg: Linksterrorismus endlich bekämpfen!

Jan Zwerg: Linksterrorismus endlich bekämpfen!

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz wurde in Bremen von linken Gewalttätern fast zu Tode geprügelt. Gleichzeitig rufen Linksextremisten im Internet auf, die AfD mit „allen Mitteln“ zu attackieren. Linke Chaoten feiern allein elf Anschläge auf sächsische AfD-Büros in den letzten drei Wochen auf ihrer Webseite „indymedia“. Bei einem schweren Sprengstoffanschlag vor dem AfD-Büro in Döbeln nahmen die Attentäter bewusst die Gefährdung von Leben in Kauf.

Laut sächsischem LKA-Präsidenten Petric Kleine greifen Linksextremisten zudem „regelmäßig staatliche Einrichtungen an“. Beim Überfall auf den Leipziger Bundesgerichtshof zu Silvester gingen 50 – 60 vermummte Täter „hochprofessionell und arbeitsteilig“ vor, berichtet die WELT.

Jan Zwerg, AfD-Generalsekretär, erklärt:

„Linksterrorismus wird immer mehr zu einer ernsten Gefahr für Rechtsstaat und Demokratie. Wenn nicht endlich gehandelt wird, verfestigen sich hier Strukturen für eine neue RAF.

Umso unverständlicher ist das jahrelange Verharmlosen und Tolerieren linker Gewalt von breiten Kreisen in Medien und Politik – der Linksterrorismus zeigt seine hässliche Fratze nicht erst seit wenigen Tagen. In der linken Hochburg Leipzig kommt es seit vielen Jahren zu bürgerkriegsähnlichen Angriffen auf Polizisten, staatliche Behörden und Bundeswehr. Eine Polizeistation in Leipzig-Connewitz wurde bereits mehr als 16-mal angegriffen. Trotz Forderung der Polizeigewerkschaft nach einem härteren Vorgehen, kommen aus dem CDU-Innenministerium so gut wie keine Reaktionen.

Die sächsische AfD fordert, endlich konsequent gegen Linksextremisten vorzugehen. Neben einer polizeilichen Sonderkommission gegen linke Gewalttäter muss der Generalbundesanwalt die Ermittlungen übernehmen, adäquat zu anderen Ermittlungen extremistischer Taten in Sachsen. Zudem muss die Staatsregierung die Förderung linksradikaler Vereine über dubiose Programme für angeblich mehr ‚Weltoffenheit und Toleranz‘ einstellen.“

Ex viverra eros, iure excepteur luctus recusandae eget enim odit pede aut tempor omnis quis, justo quibusdam exercitation, sem nunc? Lobortis, repellat. Aliqua unde natus. Augue nam praesentium ullamcorper veniam hac quas faucibus? Incidunt necessitatibus, error, modi phasellus? Eleifend optio, enim repudiandae cupiditate quidem unde purus, quod cillum, elit ex.

Vivamus officiis ultricies vulputate, sagittis vulputate proin qui sapiente porro mollis natoque, sagittis est libero dignissimos et curae, corporis molestias laboris nisl omnis nascetur? Mollis rhoncus ipsam? Ultricies, torquent dapibus exercitation eu, a elementum tristique, suscipit soluta tempus velit nulla alias aliquet quod cum necessitatibus! Morbi itaque urna, netus labore.

Inceptos explicabo ipsa ipsam numquam interdum eligendi excepteur, suscipit? Vestibulum taciti perferendis ornare, dignissim arcu deleniti nullam quibusdam praesent cumque cursus tristique nobis illo, omnis mollitia taciti hic dolores blanditiis mollitia fuga? Mauris facilis, fuga laoreet viverra corporis elementum magna nisi incididunt varius class veritatis dolores? Aut minus, dapibus itaque.

Suscipit, magni natoque aliquet rhoncus. Veritatis optio volutpat unde sapiente aliquet, odio turpis quas auctor integer phasellus nostrum justo unde ornare, lectus irure incididunt officia tincidunt necessitatibus urna, voluptatum tempor ullamco lacinia aliquet bibendum assumenda pulvinar elit soluta architecto, ipsum facere hendrerit, sagittis aspernatur, justo, dignissimos ipsum itaque excepturi corrupti illo, imperdiet voluptates cum qui montes reiciendis ullam occaecat sociosqu totam sem eaque sint non laoreet voluptates ea, nullam morbi.

Schließen