AfD feiert 30 Jahre deutsche Einheit

AfD feiert 30 Jahre deutsche Einheit

AfD feiert 30 Jahre deutsche Einheit

Am heutigen Morgen mit Mitgliedern der Landtags- und Bundestagsfraktion im Sächsischen Landtag und am Nachmittag auf dem Dresdner Neumarkt mit Dr. Maximilian Krah, Mitglied im Europäischen Parlament / Angehöriger der Fraktion „Identität und Demokratie“ und vielen Mandatsträgern aus dem Europaparlament, Bundestag, Landtag und den Stadtparlamenten und Kreistagen sowie Mitgliedern der AfD und Gästen aus ganz Deutschland.
Vieles ist geschafft worden, das lässt sich nicht bestreiten — und darauf können wir zu Recht stolz sein. Dennoch sind nach 30 Jahren beispielsweise weder die Löhne und Renten angeglichen noch die Benachteiligungen aus der Rentenüberleitung beseitigt worden. Das muss sich schnellstens ändern!
Zudem ist es sehr bedenklich, dass immer mehr ehemalige DDR-Bürger das Gefühl haben, dass die DDR schleichend zurückkommt.
Die einseitige Berichterstattung der Medien und die Ausgrenzung sowie Diffamierung kritischer Bürger kommen vielen Ostdeutschen verdächtig vertraut vor.
Wir müssen uns diesen Entwicklungen mit aller Macht entgegenstellen.
Für unsere Freiheit, Demokratie und unser Vaterland!
Ich möchte mich bei allen Unterstützern, Helfern und Gästen aus Dresden, Sachsen und Deutschland recht herzlich bedanken. Ich freue mich schon auf die nächste Veranstaltung.
André Wendt
   

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung