Gedenken an die Opfer der Luftangriffe

Gedenken an die Opfer der Luftangriffe

Gedenken an die Opfer der Luftangriffe

Am heutigen Freitag haben Vertreter des AfD-Kreisverbandes Dresden auf dem Dresdner Heidefriedhof einen Kranz im Gedenken an die Opfer der Luftangriffe auf Dresden niedergelegt.

„Wir haben uns bewusst für den 14. Februar entschieden“, erklärt dazu AfD-Kreisvorsitzender Jörg Urban, „weil wir der Meinung sind, dass am Tag zuvor, unter massivem Polizeiaufgebot und zwischen verschiedenen Demonstrationen und Gegendemonstrationen kein wirklich stilles Gedenken möglich ist.“

Bei den alliierten Luftangriffen auf Dresden am 13. Und 14 Februar 1945 waren mindestens 25 000 Menschen umgekommen, fast zwei Drittel aller Häuser wurden zerstört.

 

 

Schließen