Jens Maier: Kriminalität an Dresdner Bahnhöfen

Jens Maier: Kriminalität an Dresdner Bahnhöfen

Jens Maier: Kriminalität an Dresdner Bahnhöfen

 

Von Jens Maier, MdB

In den letzten 8 Jahren haben sich die erfassten Fälle von 731 (2010) auf 2.083 (2017) fast verdreifacht. Der Anteil der nichtdeutschen Tatverdächtigen stieg im Zeitraum von 29,8 Prozent auf 60,1 Prozent.

Das bedeutet, dass die Zahl der deutschen Tatverdächtigen im Zeitraum von 513 auf 831 anstieg (plus 62 Prozent), die der nichtdeutschen von 217 auf 1251 (plus 476 Prozent).

Zu erwähnen sei noch die Zahl für 2016: Für dieses Jahr wurden gar 3.496 Fälle erfasst, bei 86,6 Prozent Anteil nichtdeutscher Tatverdächtiger. Diese Zahl ist gewaltig. Ob der Rückgang zu 2017 tatsächlich ein realer Rückgang ist oder andere Gründe hat (wir berichteten über nicht erfasste Fälle in der Pol. Kriminalstatistik), bleibt offen.

Wir haben zur #LTW2019 die Chance, die Politik der Altparteien zu korrigieren. Nutzen wir sie. #AfD

? Quelle: Kleine Anfrage der AfD-Bundestagsfraktion

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung