Jens Maier: Wie nah stehen sich die Sachsen-CDU und die SED-Nachfolgepartei?

Jens Maier: Wie nah stehen sich die Sachsen-CDU und die SED-Nachfolgepartei?

Jens Maier: Wie nah stehen sich die Sachsen-CDU und die SED-Nachfolgepartei?

Am 1. Oktober wurden neben dem Parlamentspräsidenten auch die drei Vizepräsidenten im neuen Sächsischen Landtag gewählt. Der Ausgang ist bekannt.
Interessant ist jedoch, dass rechnerisch mindestens 22 CDU-Abgeordnete (von 45) die Kandidatin der SED-Nachfolgepartei zur Landtags-Vizepräsidentin wählten, während den AfD-Kandidaten nur maximal 12 CDU-Abgeordnete unterstützen.

Bei allen Beteuerungen seitens der Sachsen-CDU ist wohl die Basis zu einem bedeutenden Teil klar auf Links-Kurs.
Wann endlich erkennen die CDU-Wähler, dass die sächsische CDU keine bürgerlich-konservative Partei mehr ist?

Schließen