14000 Strafdaten nicht erfasst

14000 Strafdaten nicht erfasst

14000 Strafdaten nicht erfasst

221.007 Straften wurden im Zeitraum 2017-2021 in der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) für Dresden erfasst, 13.986 Straftaten wurden nicht erfasst (Kl. Anfrage der AfD-Fraktion im Sächs. Landtag).
Im Schnitt wurden knapp 6% der Straftaten nicht erfasst, darunter auch schwere Straftaten gegen das Leben, die sexuelle Selbstbestimmung und gegen die persönliche Freiheit.

Im Jahr 2021 (bei einem Rückgang der Gesamtstraftaten), lag der Anteil der nicht erfassten Straftaten bei über 6,5%, der Anteil der nicht erfassten schweren Straftaten lag bei über 15% (im Schnitt 10%).

„Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast“

Auch hier liegt die Vermutung natürlich sehr nah, dass mit statistischen Tricks dem Bürger falsche Tatsachen, vor allem im Bezug auf die hohe Ausländerkriminalität, vorgegaukelt werden sollen.

Wie zu DDR-Zeiten ist auch heute ein gesundes Misstrauen gegenüber den machthabenden Parteien und den regierungsnahen Haltungsmedien wichtig.

Folgt uns auf Telegram: @afddresden

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung