Völlige Abschirmung Merkels in Sachsen

Völlige Abschirmung Merkels in Sachsen

Völlige Abschirmung Merkels in Sachsen

 

Kein Kontakt zu den Bürgern gewünscht:

Bei ihrem Sachsen-Besuch wird die Kanzlerin von der Öffentlichkeit völlig abgeschirmt. Sichtschutzzäune sollen verhindern, dass Merkel gesehen wird. Tino Chrupalla, stellvertretender AfD-Fraktionsvorsitzender im Bundestag, erinnert das an dunkelste Zeiten in Ostdeutschland:

„Man fühlt sich um drei Jahrzehnte zurückversetzt, die Szenerie erinnert an die Begehung des 40. Jahrestages der DDR. Einmal mehr zeigt die politische Elite, dass sie nicht nur den Kontakt zu den Bürgern verloren, sondern hieran überhaupt kein Interesse hat.“

Close

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung